Bitte eintreten

Eintritt leicht gemacht

Wenn Sie in Berenbostel wohnen und wieder in die Kirche eintreten möchten, dann können Sie das ganz einfach bei unserem Pastor tun. Unser Büro finden Sie in der Stephanusstr. 22. Es ist in der Regel Dientag von 10.00 -12.00 Uhr, Mittwoch von 16.00 – 18.00 Uhr und Donnerstag von 10.00 – 12.00 Uhr  geöffnet.

Falls Sie nicht in Berenbostel wohnen oder es zeitlich nicht einrichten können, uns zu unseren regulären Sprechzeiten zu erreichen, nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Wir werden uns bei Ihnen melden und einen individuellen Termin mit Ihnen abstimmen.

    Vor- & Nachname*

    E-Mail-Adresse*

    Telefonnummer*

    Straße & Haus-Nr.

    PLZ & Ort

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.

    Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die Stephanusgemeinde Berenbostel zum Zwecke des Wiedereintritts in die eangelisch-lutherische Kirche telefonisch und/oder per E-Mail kontaktieren darf.

    12 gute Gründe, in der Kirche zu sein

    1. Im christlichen Glauben bewahrt die Kirche eine Wahrheit, die Menschen sich nicht selber sagen können. Daraus ergeben sich Maßstäbe für verantwortungsbewusstes, gelingendes Lebens.
    2. In der Kirche wird die menschliche Sehnsucht nach Segen gehört und beantwortet.
    3. Die Kirche begleitet Menschen von der Geburt bis zum Tod. Das stärkt auf geheimnisvolle Weise.
    4. In der Kirche können Menschen an einer Hoffnung auf Gott teilhaben, die über den Tod hinausreicht.
    5. Die Kirche ist ein Ort der Besinnung. Unsere Gesellschaft ist gut beraten, wenn sie solche Orte pflegt.
    6. In der Kirche treten Menschen mit Gebeten und Gottesdiensten für andere ein. Sie tun das auch stellvertretend für die Gesellschaft.
    7. Die kirchlichen Sonn- und Feiertage mit ihren Themen, ihrer Musik und ihrer Atmosphäre prägen das Jahr. Die Kirche setzt sich dafür ein, diese Tage zu erhalten.
    8. In Seelsorge und Beratung der Kirche wird der ganze Mensch ernst- und angenommen.
    9. In Krankenhäusern und anderen sozialen Einrichtungen der Kirche schaffen viele haupt- und ehrenamtlich Engagierte ein besonderes, menschenfreundliches Klima.
    10. Wer die Kirche unterstützt, übt Solidarität mit den Schwachen.
    11. Kirchliche Musik und Kunst sind bis heute prägende Kräfte unserer Kultur.
    12. Wo immer Menschen hinkommen oder hinziehen, treffen sie auf die weltweite christliche Gemeinschaft. Dazu kann jede und jeder beitragen.

    Quelle: Amt für Öffentlichkeitsdienst der Nordelbischen Ev.-Luth. Kirche, Hamburg