Themenseite Corona

Da es uns als Gemeinde derzeit schwierig ist, für Sie und Euch persönlich da zu sein, haben wir ein paar grundlegende Informationen und Angebote für die aktuelle Situation zusammgefasst. Wenn wir etwas nicht aufgeführt haben oder ihr zusätzliche Informationen habt, die wir mit aufnehmen sollen, meldet Euch gerne.

Zeit zum Reden

Die Enge im Haus kann dazu führen, dass einem sprichwörtlich die Decke auf den Kopf fällt. Gottesdienste finden aktuell nicht in ihrer bekannten Form in unserer Kirche statt. Stattdessen versuchen wir, jeden Sonntag einen Online-Gottesdienst auf unserer Website anzubieten.

Wir bleiben für Sie und Euch telefonisch und per Mail ansprechbar und haben Zeit für Gespräche, Austausch, Seelsorge und Gebet.

Pastor E. Grossmann: 05131 465929
Diakon Tjedo Backer: 0160 95643617
Diakonin i.A. Melanie Borgert: 0157 79432845
E-Mail: KG.Stephanus.Berenbostel@evlka.de

Das Gemeindebüro erreichen Sie telefonisch Dienstag und Donnerstag 10.00 bis 12.00 Uhr unter Tel. 05131 6409.

Hilfe und Helfen

Einkaufs- und Botendienste

In den nächsten Wochen steigt das Risiko, sich mit dem Corona-Virus anzustecken. Gefährlich ist das vor allem für Menschen, die über 50 Jahren alt sind oder eine Vorerkrankung haben. Besonders für diese Menschen wollen wir da sein: Wer das Haus in den kommenden Wochen nicht verlassen kann und innerhalb des Bekanntenkreises keine Unterstützung erfährt, kann sich an uns wenden. Wir werden u.a. Einkaufsdienste organisieren:

0179 4188711 (Isabelle Scholz)
0160 95643617 (Diakon Tjedo Backer)
E-Mail: KG.Stephanus.Berenbostel@evlka.de

Nachbarschaftshilfe

Zusammenhalt ist im Moment besonders gefragt. Deshalb rufen wir Sie und Euch dazu auf:

  • Die eigene Nachbarschaft in den Blick zu nehmen
  • Hilfen anzubieten (Persönlich nachfragen oder mit einem Aushang)
  • Gute Worte zu verteilen
  • Die Empfehlungen der Regierung zu sozialer Distanz einzuhalten und auf Treffen zu verzichten.

Weitere Kontakte

Bitte bleiben Sie mit Ihren Sorgen oder Problemen nicht alleine. Auch folgende Stellen stehen für Sie zur Verfügung:

Telefonseelsorge der christlichen Gemeinden in Niedersachsen: Tel. 0800 – 111 20 17

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“: 08000 116016

Elterntelefon: 0800 1110550

Sucht- und Drogenhotline: 01805 313031

Kinder- und Jugendlichentelefon: 116 111

Liebe Eltern,

aktuell erleben Sie eine intensive Zeit mit ihren Kindern. Das kann schnell anstrengend werden. Wir wollen Sie mit Tipps und Ideen unterstützen. Hier sammeln wir für Sie und ihre Kinder Anregungen für die nächsten Wochen:

Tipps:

  • Erklären Sie ihrem Kind so gut Sie können, was gerade passiert und warum. Haben Sie Mut, selbst zu sagen, dass Sie etwas nicht wissen. Informieren Sie sich auf vertrauenswürdigen Seiten (Robert-Koch-Institut; WHO). Die Situation ist ernst, aber kein Grund zu Angst und Panik.
  • Versuchen Sie Alltagsstrukturen aufrecht zu erhalten. Feste Zeiten für Mahlzeiten, Lernen/Schulaufgaben, gemeinsame Spiele, Fernsehen, Ruhezeiten in den Zimmern, Freizeitbeschäftigungen. Basteln und besprechen Sie einen Plan mit den Kindern.
  • Schaffen Sie sich selbst Zeiten der Ruhe. Kinder dürfen sich auch langweilen. Eventuell braucht das Übung, aber dann beginnen viele Kinder mit selbsterdachten Spielen. Es hilft keinem, wenn Sie nach wenigen Tagen ausgelaugt sind.
  • Brauchen Sie Rat sind die Familienberatungsstellen der Region Hannover gerne für Sie da. https://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Verwaltungen-Kommunen/Die-Verwaltung-der-Region-Hannover/Region-Hannover/Telefonberatung-für-Eltern,-Kinder-und-Jugendliche

Auch wir bleiben selbstverständlich für Sie und ihre Kinder ansprechbar.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß, Kraft, Gesundheit und eine gesegnete Zeit als Familie.